Wohnen und Arbeiten an der Himmelsleiter

Die ehemalige Brauerei Gassner wurde 1876 errichtet. Nach jahrzehntelangen Leerstand wird das von einem Brand 2004 schwer gezeichnete Gebäude inmitten der Kitzinger Altstadt nun wiederbelebt und denkmalgerecht saniert. Im Erdgeschoss werden Gewerbe.- und Atelierflächen geschaffen, wohingegen in den Obergeschossen 14 Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen zwischen 55 und 120 m² mit attraktiven und individuellen Grundrissen entstehen. Die räumliche Struktur des Altbaus bleibt intakt und spürbar. Vor allem die ehemalige Außenfassade und die bestehenden Bruchsteinwände sind prägnante Elemente, welche in die Wohnungen integriert werden und dem Gebäude somit einen besonderen Charakter verleihen.

„[…] das Konzept hat mich spontan sehr überzeugt, es ist beeindruckend!“ Matthias Weber, Kitzingen

Die Fassadenfront zur Bachgasse bleibt erhalten und wird wieder hergerichtet. Nach hinten, in Richtung des ehemaligen Brauereigeländes wird das Gebäude mit abgestuften Anbauten erweitert und demnach dem Bestand zeitgemäß angepasst. Die terrassierten Abstufungen zwischen Bestandsbau und gegenüberliegender Wohnbebauung bilden eine markante Besonderheit. Sie schaffen Raum für offene Grundrisse mit Terrassen und viel Abendsonne. Im Dachgeschoss entstehen 2 größere Lofts mit großzügigen Dachterrassen. Dachgauben an der Oberen Bachgasse bringen Tageslicht tief in die Wohnungen und ermöglichen einen schönen Blick über die Dachlandschaft der Kitzinger Altstadt. Unter dem Ensemble befinden sich mehrere historische Gewölbekeller, die zum Teil als Gewerbeflächen zugänglich gemacht und zum Teil als Abstellräume und Fahrradkeller genutzt werden.




Bekommen wir gerne