REVITALISIERUNG GASTHaus zur ROSE

01-ansicht-strasse

2-ansicht-strasse

3-ansicht-strasse

4-eingang-kulturkeller

5-innen-keller

6-innen-keller

7-treppe

8-treppe

9-innen-treppe

10-fassade-vorher

Fakten

Kunde: Markt - Zell am Main
Ort/Datum: Zell am Main/2004-2006
Umsetzung: Konzeption, Architektur LP 1-9
Fläche: Nutzfläche 1530 m²        

Das barocke Gasthaus „Zur Rose“ mit Schild- und Schankrecht seit 1784 war im Jahr 2003 heruntergewirtschaftet und in sanierungsbedürftigem Zustand. Ziel der Gemeinde Zell war die Revitalisierung als Gaststätte und Bürgerhaus. Das Gebäude wurde komplett saniert und umgebaut.  

Wir haben eine Grundkonzeption entwickelt, die ein neues Zentrum für den gesamten Markt Zell mit nachhaltiger Ausstrahlung schafft. Die unterschiedlichen Nutzungssäulen sichern die maximale Flexibilität des Objektes, den wirtschaftlichen Erfolg und damit die Dauerhaftigkeit des Projektes. Schicht für Schicht haben wir vorsichtig die Überbauten der Jahre entfernt und die Seele des Gebäudes freigelegt. Die Spannung zwischen Historie und modernen Strukturen wurde bewusst in Szene gesetzt. Das Auge isst auch hier mit....    

Der ehemalige Weinkeller erhielt aus statischen Gründen ein innen liegendes Stahlskelett. Mit eigener Schanktheke und einer Bühne funktioniert der Keller als autarker Raum für kulturelle Aktivitäten, Feiern und Vorträge.

PDF